So binden Sie Berufseinsteiger schon vor Ausbildungsbeginn

Zahlreiche Aktivitäten und ein durchgeplantes Programm für Auszubildende sind während der Onboarding Phase in vielen Unternehmen gang und gäbe. So möchte man sicherstellen, dass die Berufseinsteiger:innen gut im Job ankommen und bestmöglich auf den neuen Lebensabschnitt vorbereitet werden. So weit so gut – doch warum den Bindungsprozess zwischen Unternehmen und Azubis nicht schon vor Ausbildungsbeginn anbahnen?

Der Ausbildungsstart an sich ist für Berufseinsteiger:innen oft sehr aufregend – ihr Leben ändert sich grundlegend. Hinzu kommen die letzten zwei Jahre, die zu großen Teilen von Corona bestimmt wurden. Gerade an jungen Menschen geht diese Zeit nicht spurlos vorbei. 

Eine verlorene Generation?

Die Bertelsmann Stiftung veröffentlichte Auszüge aus einer Jugendstudie, die darüber berichteten, dass sie sich durch fehlende soziale Kontakte stark isoliert fühlen. Außerdem kam heraus, dass 68 % unter Zukunftsängsten leiden. Ausbildungsbetriebe können tatsächlich viele Ängste und Zukunftssorgen nehmen, indem sie die Jugendlichen dabei unterstützen, selbstsicher ihr (Arbeits-)leben in die Hand zu nehmen. 

Jugendliche mit gezieltem „Preboarding“ fördern 

„Preboarding“ ist ein speziell von HAMBL entwickeltes und abgestimmtes Betreuungs- und Beratungskonzept für die Phase im Übergang von Schule in den Beruf. Dazu werden neben digitalen Einführungskursen auch Workshops und Einzelcoachings rund um das Thema ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung angeboten. Ziel ist es, die Jugendlichen bestmöglich zu befähigen, den neuen Lebensabschnitt zu bewältigen. Das Konzept wird gemeinsam mit den zukünftigen Ausbildungsbetrieben umgesetzt und läuft bereits überaus erfolgreich.

Was bewirkt Preboarding?

In erster Linie soll der Ausbildungsstart erleichtert werden, indem die Auszubildenden in spe schon vor Ausbildungsbeginn eine emotionale Bindung zum Unternehmen aufbauen können. Phänomene wie Ghosting (Ausbildungsstelle werden trotz unterschriebenem Arbeitsvertrags nicht angetreten) werden so verhindert. Außerdem haben die zukünftigen Auszubildenden die Möglichkeit, ihre neue Rolle besser kennen zu lernen. 

Ein gelungener Ausbildungsstart ist die beste Basis für den weiteren beruflichen Werdegang. Wer sich wahrgenommen und ernst genommen fühlt, startet mit mehr Vertrauen, Sicherheit und Wohlbefinden in den neuen Lebensabschnitt. 

Lebenszufriedenheit und Produktivität

Laut einer Studie des Ökonomen Charles Henri DiMaria steigert eine höhere Lebenszufriedenheit die Produktivität von Mitarbeiter:innen enorm. HAMBL unterstützt die jungen Leute auf ihrem ganz individueller Weg zu mehr Lebenszufriedenheit. Da der Weg für jeden Teilnehmer und jede Teilnehmerin ein anderer sein wird, finden sowohl Workshops in der Gruppe, als auch Coachings im Einzelgespräch statt.

Preboarding durch HAMBL ist ein neuartiger Ansatz, der Potenziale weckt und von dem beide Seiten profitieren: Unternehmen und deren zukünftigen Azubis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert